(Beweglichkeitsübungen und Atemmethoden)

Junan Taisō und Kokyu-Hō sind der Grundstein des Taijutsu und es ist wichtig beides täglich zu praktizieren. Beide Übungsformen sind weit mehr als nur ein bloßes Aufwärmen vor dem Training im Dōjō. Die Übungen formen die eigentliche Basis für ein gesundes Leben, was gleichzeitig die Gelegenheit darstellt, die mentalen und körperlichen Aspekte des eigenen Körpers, der in Harmonie arbeitet, verstehen und kennenzulernen. Drehe deinen großen Zeh und die Fußgelenke das wird den Energiefluss in deinem Körper erhöhen. Achte außerdem stets darauf dass deine Wirbelsäule aufrecht ist.

Die wichtigste Eigenschaft, die der Körper im Ninjutsu mitbringen sollte ist Flexibilität. Es gibt  bekanntlich eine ganze Reihe von Systemen wie z. B. Yoga, Qi Gong, etc. aus verschiedenen Traditionen, mit denen sich dieses Ziel erreichen lässt.

Im Bujinkan werden diese Übungen Junan Taisō genannt. Diese werden oft vor dem Taijutsu-Training praktiziert, sind aber mitnichten bloße Aufwärmübungen.

Durch das Junan Taisō werden die Muskeln und Sehnen trainiert, um ihre natürliche elastische Qualität zu erhöhen. Junan Taisō schafft Kraft, Flexibilität und Gesundheit – in Verbindung mit einer richtigen Ernährung – auch in hohem Alter.

Dabei sollte immer in Gedanken gehalten werden, dass Jūnan Taisō kein einfaches „Aufwärmtraining“ vor den Kampfübungen ist, sondern eine lebenswichtige, gesunde Grundlage liefert. Der Körper lernt wieder in Harmonie mit allen Teilen zu funktionieren.

Während der Durchführung der Übungen sollte man genau beobachten, ob und wie Körperbewegungen, Atmung und Blutzirkulation aufeinander wirken. Alle Übungen sind ruhig und ohne Hast durchzuführen.

Durch Lernen der Effekte und Einflüsse auf den gesamten Körper kann der Schüler ein Bewusstsein für seine Kraft und Fähigkeiten entwickeln, mit dem er Gesundheit und Kondition seines Körpers zu kontrollieren vermag.

Insgesamt sollte das Aufwärmtraining ca. 20 bis 30 Minuten dauern und von Atemübungen gefolgt werden, die ein inneres Aufwärmen bezwecken.

 Junan Taisō wird am besten täglich praktiziert!

Junan Taisō 柔軟 体操 bedeutet “Stretching”

Oftmals werden diese Übungen auch Junan Undo 準備 運動 genannt, was so viel wie Aufwährmübungen bedeutet.

Hatsumi Sensei spricht von „Ten lucky warm-up methods“ bzw. Ryu Tai Undo 龍体運動法. Ryu Tai Undo bedeutet “Dragon Body Exercises”.

Sharing is caring!