In der letzten Zeit hat Soke Hatsumi an einige seiner weltweiten Schüler den Titel “Dai Shihan” verliehen und damit einen Wandel / Veränderung des Bujinkan ins Rollen gebracht.

Manche sehen den Titel des Dai Shihan als einen echten Status und übernehmen Verantwortung für das Bujinkan und seine Zukunft, wieder andere sehen es nur als eine nette Anerkennung von Soke.

“Es liegt an jedem Einzelnen, das Bujinkan durch seine Persönlichkeit und sein Tun zu stärken. Nicht ich, sondern jeder von Euch ist das Bujinkan.”

Soke Dr. Masaaki Hatsumi, April 2000

Soke sprach mit der wachsenden Verantwortung, die die Dai Shihan in Zukunft übernehmen müssen und sich um ihre eigenen Dojo und Schüler kümmern sollen. Er fuhr fort zu sagen, dass das Hombu Dojo in Zukunft ein Ort für Kyu- und Dan Schüler zum trainieren sein soll. Sein Fokus wird sich auf das Training von Kyu- und Dan-Studenten richten. Er beauftragte die Dai-Shihan, sich um ihre eigenen Dojo und ihre eigenen Länder zu kümmern. (Anmerkung: Ich glaube nicht, dass er meinte, dass Dai-Shihan und Shihan in Hombu nicht trainieren dürfen, sondern dass er mehr darauf abzielt, unsere Schüler in unseren eigenen Dojo  zu unterrichten und (vielleicht) diese Schüler vorzubereiten nach Japan ins  Hombu Dojo zu reisen, um dort zu trainieren. Weiterlesen